Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Preisliste · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksMontag, 25. März 2019
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Steuerungssoftware
 ModellStellwerk
Vorheriges Thema Nächstes Thema

Seite 1 von 2 1 2 >
search
Autor eigene Signale   1 # 17 top
rainbowsky




Beiträge: 4

Ort: Hannover
Eingetreten: 11.01.19
Status: Offline
Eingetragen am 12.01.2019 21:09  

Moin ModellStellwerk-Fans,

bin aktuell bei der Programmierung meiner Signale, da ich jedoch auch HL Signale verwende reichen mir die zur Verfügung stehenden Signale mit max. 5 Stellungen nicht.
Da ich mal eben für ein HL Signal 10-15 Stellungen benötige. Zur Zeit nutze ich noch die DEMO da ich ModellStellwerk noch teste. Die Entscheidung für einen Kauf hängt aktuell nur noch daran wie ich mehrere Signalbilder darstellen kann, sonst bin ich mehr als zufrieden.

Ich habe die Funktion "eigene Definiton" bereits gefunden und mich auch etwas beschafft, leider scheitert es da an der Darstellung.

Wie funktioniert das ganze genau Das Handbuch hat mir leider nur wenig geholfen.

Weiß hier einer eine Lösung von euch wie das ganze funktioniert



Viele Grüße
Danny

 
Autor RE: eigene Signale   2 # 17 top
Signaler54
Spezialist




Beiträge: 104

Eingetreten: 01.11.15
Status: Offline
Eingetragen am 13.01.2019 14:18  

Hallo Danny,
willkommen in der ModellStellwerks-Runde.

Zu dem Magnetartikel-Tp "eigene Definition" ist Grundsätzliches im aktuellen Handbuch Teil 1 ab Seite 54 Kap. 6.2.21 beschrieben.
Man muss die Symbole am besten mit MS-Paint (als Zubehör bei Windows dabei) in der angegebenen Pixelanzahl (hoch und breit) entsprechend dem verwendeten Stellwerkstyp (Siemens, Lorenz, EStw,...) selbst zeichnen.

Wenn man 2 Stellungen braucht, dann muss man 2 Symbole nebeneinander zeichnen, jedes so goß wie beschrieben. Sie müssen direkt nebeneinander liegen und zusammen als eine .bmp-Datei abgespeichert werden. Wenn's dann 15 werden sollen, eben 15-Symbole nebeneinander!
WICHTIG: Der Speicherort dieser .bmp-Datei muss im Magnetartikel-Formular rechts oben eingetragen werden

ModellStw greift dann nacheinander beim Stellen des Signals diese Symbole ab. Mit 2 Symbolen (= 2 Stellungen) habe ich es selbst schon probiert. Obs bei 15 auch problemlos funktioniert musst du ausprobieren. Ich würde hier erstmal mit 4, dann 8 usw. schrittweise vorgehen.
Die gezeichneten Symbole sollten übrigens unterschiedlich sein, damit man den Effekt im Gleisbild auch sieht. Eventuell kannst du auch Vorlagen vom Programm verwenden (siehe Unterordner Symbol - ist aber nicht ganz einfach die richtigen zu finden).

Also: Versuch macht klug, und viel Erfolg. Berichte mal, obs gefunzt hat.

Schönen Gruß nach Hannover aus dem total verregneten Spessart
Werner


[Märklin K-Gleis Anlage / Fahren: z21 mit Uhlenbrock Power-4 (DCC + Motorola) / Melden u. Schalten: Stärz Businterface + Decoder/Melder(Selectrix) / PC: Fujitsu Esprimo 2,8 GHz mit WIN 7 / ModellStw 9.6.2]

 
Autor RE: HL-Signale   3 # 17 top
Gelöschter User
Eingetragen am 13.01.2019 14:43  

Hallo

Ich kann deine Frage nicht verstehen ?

Leider hast du keine Angaben zur Darstellung (Siemens,Lorens,ESTW..) gemacht.

Aber Grundsätzich möchte ich folgendes erklären:
1. Modellsellwerk bildet ein SpDrS(L)60 bzw ESTW ab, HL Signale werden nur in WSSB-Stellwerken verwendet,
(GSIIDR, Sp64,Sp68) und mechanischen Stellwerken der DR (Ost) Ausnahme SpDr60DR Stellwerke in West-Berlin.
Die Ausleuchtung der Signale auf den Gleisbildpulten ist in allen Stellwerken Ost und West ähnlich.
Wenn du in Modellstw eigene Signalsymbole verwendest passt die Darstellung nicht mehr zusammen, die Darstellung der anderen Elemente ist bei WSSB Stellwerken anders und auch die Bedienung ist anders.
Es macht daher wenig Sinn eigene Signalelemente zu verwenden, Angezeigt wird ohnehin in allen Bauformen nur Halt,Fahrt.Ersatzsignal oder Rangiersignal eine Anzeige des konkreten Signalbegriffs erfolgt nicht.
Übrigens die SpDr60 Stellwerke mit HL-Signalen in Berlin verwenden auch die Orginalanzeigen der "West" Stellwerke.

2. Wofür braucht mann an einem Signal 10-15 Begriffe, sowas gibt es bei der Großen Bahn nicht ich habe keine Vorstellung wozu es bei der Modellbahn sein soll.
Die Modellbahn HL-Signale haben in der Regel keine Lichtstreifen womit schon einige Signalbegriffe nicht darstellbar sind.
Meine Erfahrung ist das Hp0,HL1, HL3a,HL7, HL9a, HL10, HL12a, Ra12 ausreichen, zur Ansteuerung reichen dann die 5 Adressen des Signals zum Beispiel 1-Hp0, 2- Hl10(HL7,HL1), 3- Hl12a(HL9a,HL3a), 4-Ra12, 5-Zs1. Die Aufwertung der Signale (Vorsignalbegriff) muss dann in der "Hardware" abhängig vom nächsten Signal erfolgen. z.B. Signaldecoder WDECN-TN im Modus 4 (www.mobatron.de) oder Relaisschaltung.

ich hoffe ich habe dir weitergeholfen.

 
Autor RE: eigene Signale   4 # 17 top
Signaler54
Spezialist




Beiträge: 104

Eingetreten: 01.11.15
Status: Offline
Eingetragen am 13.01.2019 15:49  

Hallo signaler,
ich denke, dass es Danny grundsätzlich um die Anwendung des Magnetrtikels "eigene Definition" geht.
Dabei ist es egal ob 2 oder 15 Stellungen benötigt werden.


Gruss
Signaler54

P.S. Du bist seit heute neu im Forum wie ich lese. Vielleicht überdenkst du nochmal deinen Usernamen - vielen Dank


[Märklin K-Gleis Anlage / Fahren: z21 mit Uhlenbrock Power-4 (DCC + Motorola) / Melden u. Schalten: Stärz Businterface + Decoder/Melder(Selectrix) / PC: Fujitsu Esprimo 2,8 GHz mit WIN 7 / ModellStw 9.6.2]

 
Autor RE: eigene Signale   5 # 17 top
Ulli9391
Spezialist




Beiträge: 466

Eingetreten: 06.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 13.01.2019 19:19  

Hallo,

Signale haben in Modellstellwerk eine Funktion, sind nicht nur optisches Beiwerk.
Bei SpDrS sind je nach Typ 2 bis 5 Einstellungen möglich. Die Symbole dazu sind in der Bibliothek hinterlegt.

Auf dem Stelltisch(Bildschirm) werden Hp0, Hp1 angezeigt, ist der Experten-Modus ausgeschaltet auch Hp2.
Gestellt werden die Signale nur über Fahrstraßen. Bei Rangierfahrstraßenkommt noch Sh1 dazu, wenn das Signal das kann!
Zs1 wird mit einer Außentaste eingestellt, gefahren wird dann mit der Handsteuerung.

Mit 'Eigene Definition' kann jedes beliebige Symbol eingefügt werden, man kann damit auch Magnetartikel steuern aber Funktionen wie das automatische Anfahren, wenn das Signal auf Fahrt geht, ist nicht einstellbar. Und wenn, dann nur durch die Hintertür.

Bei den Blocksignalen sind nur 2 Begriffe hinterlegt und da sind Hl und die neueren Ks-Signale nicht zu bedienen.

Deshalb: Ronald kontaktieren und ihm einen Vorschlag machen und auch hier im Forum im Wunsch-Thread eintragen.

Gruß Ulli

 
Autor RE: eigene Signale Hl   6 # 17 top
Gelöschter User
Eingetragen am 13.01.2019 20:59  

Hallo Ulli

Deine Aussagen sind so richtig.
Das Hl bzw Ks Signale nicht gesteuert werden können ist aber so nicht richtig.
Die Hl Signale können in der Software genauso wie die HV-Signale angesteuert werden.
Die Anzeigen im Gleisbildpult und die Funktion entspricht natürlich dem Sp Stellwerk.
Die Signalbegriffe und die Vorsignalisierung sind in der Hardware zu bilden,
das ist bei den Hv Signalen nicht anders.
Eine direkte Vorsignalisierung ist im Modellstw auch für Hv Signale nur sehr eingeschränkt möglich.
Zum Beispiel Vorsignalisierung mehrerer Ausfahrsignale am Einfahrsignal, hierfür
habe ich in der Software noch keine Möglichkeit gefunden (Makros möchte ich nicht verwenden)

Schönen Abend aus Mecklenburg

 
Autor RE: eigene Signale   7 # 17 top
Ulli9391
Spezialist




Beiträge: 466

Eingetreten: 06.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 13.01.2019 21:50  

Hallo ohne Namen,

Natürlich kannst Du das Signal auf Fahrt stellen - aber nur in der Fahrstraße!
Und das Vorsignal macht das sehr schön mit - auch abhängig von der eingestellten Fahrstraße wie im Großbetrieb.
Du gibst in der Fahrstraße vor was für ein Begriff eingestellt werden soll.

Und der nächste Schritt ist dann ein Makro.

Gruß Ulli

 
Autor RE: eigene Signale   8 # 17 top
rainbowsky



Threadstarter

Beiträge: 4

Ort: Hannover
Eingetreten: 11.01.19
Status: Offline
Eingetragen am 13.01.2019 22:58  

Guten Abend,

@Werner
Ja genau so habe ich die Lösung mir vorgestellt, werde mich morgen mal daran begeben und einfach mal ein Signal mit 4 Stellungen ausprobieren und dann berichten

@signaler

Das ganze soll auf einem SpDrS60 laufen, klar ist mir bewusst das es auf dem realen Stellwerk als Abbildung keine Hl Signale gibt, das wäre auch nicht das Problem im ModellStw es geht mir vielmehr darum das eben Hl Signale bis zu 16 Signalstellungen haben (Hp0 ehm. Hl13, Hl1,Hl2, Hl3a, 3b, usw.) Diese werden natürlich nicht immer benötigt aber an einem Hl Signal sind mal eben 6-8 Stellungen keine seltenheit ob die Abbildung nun als Hl oder HV dargstellt wird ist dabei erstmal nebensache.

Trotzdem Danke auch deine Idee war nicht ganz umsonst

@Ulli

genau das ist mir eben aufgefallen das wenn ich eine eigene Definition erstelle klappt es zwar das der Zug korrekt hält, jedoch nach Fahrtstellung nicht automatisch anfährt ich dachte zunächst ich habe etwas falsch gemacht

Ronald habe ich diesbezüglich auch schon kontaktiert

Vielen Dank erstmal ich werde meine Ergebnisse berichten

Gruß Danny

 
Autor RE: eigene Signale   9 # 17 top
Gelöschter User
Eingetragen am 14.01.2019 08:42  

Hallo rainbowsky

Du kannst jeder Fahrsrasse nur einen Signalbegriff zuorden, und nach stellen
der Fahrstrasse nicht mehr verändern.
Mir ist daher immer noch nicht klar wozu du so viele Signalbegriffe an einem Signal brauchst.

mfg signaler

 
Autor RE: eigene Signale   10 # 17 top
rainbowsky



Threadstarter

Beiträge: 4

Ort: Hannover
Eingetreten: 11.01.19
Status: Offline
Eingetragen am 14.01.2019 20:20  

Hallo signaler,

entweder bin ich auf dem Holzweg oder ich habe es nocht nicht genau verstanden.

Ich weiß nicht wieweit das Hl Signal System dir bekannt ist, aber es sieht so aus das einige Signalbegriffe gleich die Vorsignalfunktion mit inbegriffen haben, diese möchte ich natürlich auch darstellen können.

Beispiel:

Esig würde mit Vsig sein, somit kann es Hp0, Hl1, Hl2, Hl 3a... etc anzeigen dies beinhaltet als bei Hl3b am Esig 60 und ab dem Zsig/Asig wieder Hg so das würde ich natürlich auch darstellen wollen.

Wie meinst du das mit einem Signalbegriff pro Fahrstraße, habe ich das richtig verstanden das es nicht möglich ist an einem Esig, verschiedene Signalbegriffe darzustellen? Sollte das der Fall sein wäre es echt schade.

Nehmen wir mal an ich würde das ganz normale Hv System nehmen da könnte ich nichtmal nen Zs3 mit einbinden.

Sehe ich das richtig oder bin auch dem falschen Dampfer?

VG
Danny

 
Seite 1 von 2 1 2 >
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann