Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksDonnerstag, 18. Juli 2024
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Steuerungssoftware
 ModellStellwerk
Nächstes Thema

 
Autor Modellstellwerk "vergisst" Belegtmeldung (gelöst)   1 # 10 top
Bw Lichtenfels
Noob




Beiträge: 7

Eingetreten: 01.05.22
Status: Offline
Eingetragen am 25.06.2024 16:54  

Hallo zusammen,

ich habe kürzlich Modellstellwerk an meiner dritten, kleinen Modellbahnanlage in Betrieb genommen (CS2, Rückmelder Märklin L88).

Nun tritt erstmals folgender Fehler auf:

Belegtmeldungen verschwinden in der Software (Version 9.7).

- Das Einschalten des Belegtmelders wird korrekt angezeigt.
- Während der Zug auf dem Belegtmeldeabschnitt steht, verschwindet die Belegtmeldung (Rotausleuchtung) in Modellstellwerk.
- Es verschwindet außerdem die Loknummer aus dem Blockabschnitt.
- In der CS2 ist das Gleis weiterhin ständig belegt, d. h. der L88 meldet besetzt.
- Der Fehler tritt wiederholt bei verschiedenen Blöcken auf.

Einen Zusammenhang mit der Entprellzeit konnte ich nicht herstellen.
- An der CS2 sind 470ms eingestellt.
- In Modellstellwerk ist bei den einzelnen Rückmeldern eine Entprellzeit von 10*100 ms = 1 Sek eingestellt.
- In den allgemeinen Einstellungen kann ich keine Entprellzeit einstellen, da hier scheinbar ein Bug in der V9.7 vorliegt
--> Die Zeit sollte eigentlich in Millisekunden angegeben werden, weshalb der Mindestwert 100 beträgt.
--> Wenn man 100 einstellt, beträgt die Entprellzeit aber eher 100 Sekunden statt Millisekunden

Kann mir jemand weiterhelfen?

Vielen Dank im Voraus und Grüße
Fabian


Bearbeitet von Bw Lichtenfels am 27.06.2024 22:49
 
Autor RE: Modellstellwerk "vergisst" Belegtmeldung   2 # 10 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 426

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 25.06.2024 23:33  

Hallo Fabian,

Die Entprellzeit wird bei ModellStw einzeln für jeden Rückmelder mit Zeit x 100 ms angegeben.
Beispiel: 10 x 100 ms = 1000 ms = 1 s

Lass die Entprellzeiten der Rückmelder mal auf Standardeinstellung 100 ms.

Erhöhe stattdessen bei den Blockeinstellungen die Abmeldepause (ms).

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS


Bearbeitet von HeinzM am 25.06.2024 23:34
 
Autor RE: Hallo   3 # 10 top
Bahnsteigschaffner




Beiträge: 3

Eingetreten: 07.06.24
Status: Offline
Eingetragen am 26.06.2024 15:48  

... , das sieht mehr nach einem Konflikt in der Datenrate zwischen CS und Mstw aus. Vergleiche mal die Einstellungen.
Viel Glück

L.G. Bahnsteigschaffner

 
Autor RE: Hallo   4 # 10 top
Bahnsteigschaffner




Beiträge: 3

Eingetreten: 07.06.24
Status: Offline
Eingetragen am 26.06.2024 15:49  

... , das sieht mehr nach einem Konflikt in der Datenrate zwischen CS und Mstw aus. Vergleiche mal die Einstellungen.
Viel Glück

L.G. Bahnsteigschaffner

 
Autor RE: Modellstellwerk "vergisst" Belegtmeldung   5 # 10 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 971

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 26.06.2024 22:37  

Hallo ...,

ich glaube da an einen Konfigurationsfehler.

Ich empfehle die Entprellzeit auf 30 (3 Sek.) bei allen RM zu setzen, so ist es bei mir Bestens in Betrieb, denn bei schlechten Rad - Schienenkontakt kann dies bei 1 Sek. schon mal vorzeitig freimelden, als Folge verschwindet deshalb die ZN.

Die Konfiguration der RM überprüfen (Nummer etc.) dann Räder und Schiene reinigen -- dann mal das ganze testen.

Gruß Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 150m K-Gleis,-- Intellibox II zum Fahren und Schalten, die Meldezentrale als DICO,--- Steuer PC ist jetzt ein DELL L --D830 mit XP, ---CC-Can(CdB) fürs BW und Schaltaufgaben, der Achszähler ist jetzt bidirektional von Gerd Kruse, - ModellStw -- jetzt 10.B2 und 4 AZ - Blöcke einfach Genial !! Absolut Top!! --Grüße von der Mosel - Ferdinand --

 
Autor RE: Modellstellwerk "vergisst" Belegtmeldung   6 # 10 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 426

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 27.06.2024 00:09  

Hallo Ferdinand,

Fabian hat offensichtlich kein Problem mit verschmutzten Schienen/Rädern.

Seine CS2, an die die Rückmelder S88/L88 angeschlossen sind zeigt bei 470 ms Entprellzeit den Besetztzustand ja richtig an.
Über die Broadcastadresse werden die S88/L88 Rückmelder an den PC mit ModellStw weitergemeldet.

Ob dies unverzögert erfolgt, oder ob ModellStw die Melder hier selbst abfragen muss, (Einstellung -> Zentralen -> Melder abfragen (ms)) oder ob man hier bei der CS2 noch zusätzlich zur Broadcast IP-Adresse etwas einstellen kann, weiß ich nicht.

Die ModellStw + CS2 Benutzer (auch Bahnsteigschaffner) sollten sich hierzu äussern.

Die Abmeldepause im Blockmenue von 1350 ms zu vergrößern finde ich eleganter und übersichtlicher als die Entprellzeiten zu verlängern.
Im Handbuch steht noch Standard Abmeldepause 500 ms, es sind aber 1350 ms.

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS

 
Autor RE: Modellstellwerk "vergisst" Belegtmeldung   7 # 10 top
Bahnsteigschaffner




Beiträge: 3

Eingetreten: 07.06.24
Status: Offline
Eingetragen am 27.06.2024 07:39  

Hallo , ich melde mich dann Wunschgemäß.

Da ich die hardware in der Verbindung nicht kenne, aber halbwegs logisch denken kann, gehe ich davon aus, das im Daten/Meldeaustausch zwischen Mstw und
der CS die Datenrate (Baudrate) in den Einstellungen nicht überein stimmt. Möglichkeit wäre im ComPort des Rechners und in den Einstellungen in Mstw in
"Zentralen". Aber wie gesagt, ich kenne die hardware nicht. Ggf besteht ja in der CS eine feste Datenrate, die dann in Mstw angepasst werden muss.
So kenne ich es von Uhlenbrock.
Den Fehler sehe daher nach wie vor in der Kommunikation zwischen CS und Mstw, da während des Datenaustauschs sich etwas "verschluckt"

Gruß von der Bahnsteigkante

 
Autor RE: Modellstellwerk "vergisst" Belegtmeldung   8 # 10 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 426

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 27.06.2024 18:07  

Hallo Bahnsteigschaffner,

die CS2 ist nicht über eine serielle Schnittstelle mit dem PC/ModellStw verbunden, sondern über Ethernet/Broadcast IP-Adresse.
Wenn es eine serielle Verbindung wäre und die Baudraten auf beiden Seiten unterschiedlich wären, würden sich beide überhaupt nicht verstehen.

Fabian weiß, was er bei der CS2 einzustellen hat, hier sein Eintrag vom 12.5.2022:

Quote
Bw Lichtenfels schrieb:
ich habe heute nochmal eine Stunde herumprobiert und es nach schier endlosen Versuchen endlich geschafft. Die Rückmeldekontakte kommen nun auch in Modellstellwerk an. Ich kann es nicht mit Sicherheit sagen, aber ich vermute, dass der Fehler hier lag:

In den Einstellungen der CS2 war unter Setup/CAN beim CAN-Gateway "auto" eingestellt, anstelle von "broadcast".

Also nochmal deutlich: CAN-Gateway = broadcast ist die vermutete Lösung.

Jetzt kann ich endlich Fahrstraßen nutzen und vernünftig fahren....


Beschrieben in ModellStw Handbuch Teil 3.

Seine Aufgabe ist es nun mit Hilfe des ModellStw Meldemonitors zu klären, ob die S88 Meldungen korrekt übertragen werden,
ob die Verlängerung der Abmeldepause etwas bringt oder ob man bei ModellStw unter Einstellung -> Zentralen -> Melder abfragen (ms)
entsprechende Werte eintragen muss. (Siehe ModellStw Handbuch Teil 1)

Und dann soll er bitte hier berichten.

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS

 
Autor RE: Modellstellwerk "vergisst" Belegtmeldung   9 # 10 top
Bw Lichtenfels
Noob



Threadstarter

Beiträge: 7

Eingetreten: 01.05.22
Status: Offline
Eingetragen am 27.06.2024 22:48  

Hallo zusammen,

vorab danke allen für die schnellen und konstruktiven Antworten!
Alle Blickwinkel zusammen haben mir geholfen, den Fehler zu finden.

- Die Verbindung zwischen CS2 und Mstw war ok. Melder des Meldemonitor und C2 waren identisch (belegt/frei).
- Die Baudrate war nicht das Problem.
- Die Verlängerung der Abmeldepause bei den Blöcken hat keine Abhilfe gebracht.

Ursache:
- Die Belegtmelder der Blöcke waren falsch zugewiesen.

Hintergrund:
1) Bei meinen beiden letzten (sehr kleinen!) Anlagen habe ich Einzelkontakte verbaut, aber diese als Kontaktstrecken projektiert. Aufgrund der geringen Gleislängen führte das nie zu ernsthaften Problemen.

2) Bei Projektierung meiner neuen Anlage mit größeren Gleislängen - und zugleich sehr kurzen Zügen (Nebenbahn, Triebwagen) - habe ich nicht gewusst, dass Mstw mittlerweile so stark von Einzelkontakten abrät und Kontaktstrecken empfiehlt. Eventuell stand das in den älteren Handbüchern nicht so deutlich drin oder ich habe es überlesen. Die Probleme der Einzelkontakte habe ich nicht bedacht.

3) Die Folge der Größeren Gleislängen war nun aber, dass ich keine Kontaktstrecken mehr verwenden konnte und nun erstmals in Mstw Einzelkontakte projektieren musste. Das ist mir erst beim Einrichten der fertig verkabelten Anlage aufgefallen.

4) Leider habe ich alle Blöcke (überwiegend Stumpfgleise) nur mit zwei Meldern gebaut, d. h. es fehlen geeignete Melder, um die Blöcke wieder freizugeben. (Bei Kontaktstrecken brauchte man die ja nicht...) ==> Somit hatte ich Melder zum freigeben der Blöcke eingetragen, die auch von anderen Zügen befahren wurden, wobei dann mehrere Blöcke irrtümlich freigemeldet wurden. Dieser Zusammenhang ist mir erst nach euren Tipps und gezielter Untersuchung aufgefallen.

Fazit:
- Danke für eure Hilfe.
- Ursache war der Benutzer, nicht die Technik.
- Ich baue vsl. meine Bahnhofsgleise auf Kontaktstrecken um und setze im Schattenbahnhof Fahrstraßen in Verbindung mit Makros ein, um die Blöcke auch bei sehr kurzen Zügen zuverlässig frei- bzw. belegt zu melden

Einzelkontakte habe ich bei meinem C-Gleis übrigens bisher nur deswegen verwendet, weil der L88 als Belegtmelder nicht mit dem Diodentrick funktioniert. Bei künftigen Projekten setze ich wohl wieder auf die CAN-digital-Bahn Hardware und cc-Schnitte, mit der ich auch schon gute Erfahrung gemacht habe.


Bearbeitet von Bw Lichtenfels am 27.06.2024 22:55
 
Autor RE: Modellstellwerk "vergisst" Belegtmeldung (gelöst)   10 # 10 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 971

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 29.06.2024 19:34  

Hallo Heinz, hallo Fabian,

kleine Anmerkung meinerseits:

Kontakt Fehler haben viele mögliche Ursachen. Deshalb sagt meine Erfahrung--- reinigen der Räder - Schienen ist die effektivste Art, wenn Sonstiges in Ordnung ist.
Entprellzeiten können hier helfen, damit keine vorzeitige Freimeldung und damit einher die Zugnummer verschwindet.

Hier ist auch die Konfiguration - Kontaktstrecke oder Einzelkontakt ausschlaggebend.

Die Anzeige des Blockes wird dadurch eventuell auch entschwinden, weil Block erreicht, kurzzeitig besetzt und wieder frei wird (ZN weg).
Bei der Zentrale ist das vielleicht etwas träger , man sieht es hier nicht, und wenn dann die Besetztmeldung wieder da ist, fällt dies nicht auf.

Wenn Kontaktstrecken eingerichtet werden, wird es noch etwas empfindlicher, weil nur noch eine Schiene als Rückleiter fungiert.

Hier ist der Diodentrick am S88 - RM eine sehr gute Option. Verbesserung auch beim Fahrverhalten (Decoder)

Viel Spaß beim Aufbau und Planung
Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 150m K-Gleis,-- Intellibox II zum Fahren und Schalten, die Meldezentrale als DICO,--- Steuer PC ist jetzt ein DELL L --D830 mit XP, ---CC-Can(CdB) fürs BW und Schaltaufgaben, der Achszähler ist jetzt bidirektional von Gerd Kruse, - ModellStw -- jetzt 10.B2 und 4 AZ - Blöcke einfach Genial !! Absolut Top!! --Grüße von der Mosel - Ferdinand --

 
 
Springe zu Forum:
Copyright 2010 - 2023 by Sven Schapmann