Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksDonnerstag, 25. Februar 2021
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Steuerungssoftware
 ModellStellwerk
Vorheriges Thema Nächstes Thema

Seite 2 von 3 < 1 2 3 >
search
Thread Startpost: Masseeinstellung on
Autor RE: Masseeinstellung   11 # 21 top
ronaldhelder
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 441

Ort: Papendrecht NL
Eingetreten: 24.11.10
Status: Offline
Eingetragen am 12.01.2021 21:02  

Hallo,

> Ja, es ist so, dass die Masseeinstellung = 0 im Lokfenster nach der Fahrt auf 1 gesetzt wird

Das stimmt. Wegen interner Verarbeitung kann ModellStellwerk nicht funktionieren mit einer Masseeinstellung von 0. Deshalb wird sie immer auf mindestens 1 eingestellt.



Mit freundlichen Grüßen
Ronald Helder

www.modellstw.eu  
Autor RE: Masseeinstellung   12 # 21 top
lopodunum
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 230

Eingetreten: 08.10.13
Status: Offline
Eingetragen am 13.01.2021 12:06  

Hallo Ronald,
Danke für die Info. Das war aber bei der Version 9.5.4 noch nicht so. Jedenfalls kriechen dadurch einige Loks (mit Lopi 4.0 DCC) nach Haltbefehl einige Zeit (mind. 1m) weiter. Das ist unschön.
Gruß
Hans-Peter

 
Autor RE: Masseeinstellung   13 # 21 top
Der Eilige
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 701

Ort: Schönkirchen
Eingetreten: 26.02.15
Status: Offline
Eingetragen am 13.01.2021 12:21  
Haltbefehl einige Zeit (mind. 1m) weiter.


Hallo Hans Peter,

ist es ein Schreibfehler?
Ich könnte mir vorstellen, das eine kriechende Lok für einen Meter eine ganz erhebliche Zeit benötigt.

Gruß

Reinhold


H0 Zweileiter Ca 150 Flexgleis, IB Com, HSI 88 , Modellstellwerk Vers 9.8.6 WIN10, 3 Bauebenen,
2ter Netzwerkrechner, 1 Monitor 32Zoll, 1 Monitor 19 Zoll


Bearbeitet von Der Eilige am 13.01.2021 12:21
 
Autor RE: Masseeinstellung   14 # 21 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 115

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 13.01.2021 12:47  

Hallo Hans-Peter,

ich denke, da ist nicht die Masseeinstellung das Problem. Da würde ich woanders suchen, z.B. testweise CV4 (Bremsverzögerung) in diesen Loks reduzieren, in ModellStw mal "direkt halten" probieren.

Gruß
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.0, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS

 
Autor RE: Masseeinstellung   15 # 21 top
Ulli9391
Spezialist




Beiträge: 738

Eingetreten: 06.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 13.01.2021 13:28  

Hallo Hans Peter,

auch in früheren Versionen war die Anzeige der Maße immer größer als 0.

Dass eine Lok vor einem Signal nicht halten will habe ich auch schon festgestellt; dann war eben immer noch die Fahrstufe 1 statt 0 vom Programm vorgegeben. Einen Zusammenhang mit der Masseeinstellung konnte ich nicht feststellen. Und das Problem hatten nicht alle Loks!

Gruß Ulli

 
Autor RE: Masseeinstellung   16 # 21 top
MrRail
Spezialist




Beiträge: 119

Eingetreten: 27.03.14
Status: Offline
Eingetragen am 13.01.2021 13:39  

Hallo zusammen,

das Problem habe ich gerade in der 9.8.4 im Büro nachvollzogen.

Die Masse springt aber tatsächlich nur auf kleinste Stufe über 0, das dürfte doch praktisch keine signifkanten Auswirkungen haben? Wie Ulli sagt, das Problem muss ein anderes sein. (hatte ich aber auch schon).

Eine ganz andere Fragestellungen zum Thema Masse? Wie geht ihr eigentlich mit Soundloks um, die werksseitig hohe Verzögerungsraten haben, die man aber auch lassen muss, damit Sound und Bewegung zusammenpassen.

Ich habe Masse = 0 (bzw. wie mir jetzt auffällt 1), trotzdem ist es beim Bremsen ein Problem mit der Exaktheit. Über die Haltekorrektur und eine niedrige Kriechgeschwindigkeit habe ich das Durchrutschen weitgehend im Griff, aber kein Gefühl der "totale Kontrolle", was in Bezug auf rechtzeitiges Bremsen ein wichtiges Gefühl ist... Wie geht ihr damit um?

Viele Grüße,

Simon


Bearbeitet von MrRail am 13.01.2021 13:40
 
Autor RE: Masseeinstellung   17 # 21 top
aeberhau
Noob




Beiträge: 5

Ort: Basel
Eingetreten: 24.12.15
Status: Offline
Eingetragen am 13.01.2021 14:02  
Quote
Ulli9391 schrieb:
Hallo Hans Peter,

auch in früheren Versionen war die Anzeige der Maße immer größer als 0.

Dass eine Lok vor einem Signal nicht halten will habe ich auch schon festgestellt; dann war eben immer noch die Fahrstufe 1 statt 0 vom Programm vorgegeben. Einen Zusammenhang mit der Masseeinstellung konnte ich nicht feststellen. Und das Problem hatten nicht alle Loks!

Gruß Ulli




Hallo Uli und Simon,

habe das gleiche Problem beim Wechsel auf Mstw 10 beim mir. Loks fuhren mit Ist-Stufe 1 bei Soll 20 und ein Halten in Halteabschnitt vor dem Signals war Soll-Stufe 0 aber auf der Ist-Sufe war 1, war nicht möglich.
Nach ca. 3 Tagen mit Chaos auf der Anlage hatte ich für mich die Lösung gefunden, nämlich bei den Extras, Einstellungen, Zentralen, Ändern, das Häckchen bei "Loksteuerung auf Zentrale folgen" weggenommen und alles funktioniert wieder wie immer.

Vielleicht ist es für Euch auch eine Lösung!

Gruss Urs


Modellstellwerk 9.7, Integra Domino. HP Intel i5 Win10, 2x 27" Bildschirme, 45 Loks Märklin H0 (HAG Roco Liliput), versch. Dekoder. IB2 (Fahren + Schalten) + zwei Booster von Littfinski. 115 m Gleis auf drei Ebenen. 36 Weichen, Drehscheibe, geschalten mit Märklin + Littfinski-Modulen. Gleisbelegt- + Rückmeldung mit Märklin + Littfinski-Modulen.

 
Autor RE: Masseeinstellung   18 # 21 top
Ulli9391
Spezialist




Beiträge: 738

Eingetreten: 06.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 13.01.2021 21:01  

Hallo Urs,

die Einstellung 'Loksteuerung auf Zentrale folgen' bewirkt, dass die Befehle der Regler auf der Zentrale wie z.B. bei der CS2 .., GFP + MS2 auch in Modellstellwerk bekannt sind und im Programm verarbeitet werden können. Ich will nicht ausschließen, dass aber doch ein Zusammenhang besteht wie Du ihn erkannt hast.

Bei meinen Test vor genau zwei Jahren konnte ich feststellen, dass ein Wert von kleiner 3 km/h in den Fahrstufen 1 und 2 zu diesem Effekt führt - deswegen auch die Einschränkung 'nicht jede Lok'.

Gruß
Ulli

 
Autor RE: Masseeinstellung   19 # 21 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 115

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 13.01.2021 21:53  
Quote
MrRail schrieb:
Eine ganz andere Fragestellungen zum Thema Masse? Wie geht ihr eigentlich mit Soundloks um, die werksseitig hohe Verzögerungsraten haben, die man aber auch lassen muss, damit Sound und Bewegung zusammenpassen.

Ich habe Masse = 0 (bzw. wie mir jetzt auffällt 1), trotzdem ist es beim Bremsen ein Problem mit der Exaktheit. Über die Haltekorrektur und eine niedrige Kriechgeschwindigkeit habe ich das Durchrutschen weitgehend im Griff, aber kein Gefühl der "totale Kontrolle", was in Bezug auf rechtzeitiges Bremsen ein wichtiges Gefühl ist... Wie geht ihr damit um?

Simon



Hallo Simon,

ich habe keine Probleme mit der Masseeinstellung. Die CV-Werte für Bremsen und Beschleunigen der Zimo Sounddecoder habe ich etwas verringert, um sie den Lenz Werkseinstellungen meiner anderen Decoder anzupassen. Es bleibt beim Anfahren eine Verzögerung von 1 sec für z.B. Entwässern der Dampfzylinder. Die Masseeinstellung habe ich auf Maximum=30 eingestellt, wirkt vorbildgetreuer. Die (eingemessenen) Loks/Züge halten auf einem Block mit 240cm Länge am Haltepunkt=205cm mit nur einem einzigen Melder sehr genau (wenige cm); egal ob ich Masse=0/1 oder 30 eingestellt habe.
Im Bahnhof halten Reisezüge entsprechend ihrer Zuglänge in Bahnsteigmitte.
Damit bin ich sehr zufrieden. Von einer Steuerungssoftware sollte man dies auch erwarten können; Rocrail mit nur einem Melder kann das nicht.
Wichtig ist, dass man bei eingemessenen Loks CV3 und CV4 klein hält und die Verzögerung/Beschleunigung über die (größere) Masseeinstellung von ModellStw erreicht.

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.0, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS

 
Autor RE: Masseeinstellung   20 # 21 top
Pipo48
Spezialist




Beiträge: 280

Eingetreten: 18.02.14
Status: Offline
Eingetragen am 13.01.2021 23:03  

Hallo Heinz,

tönt gut. Ich habe in den meisten Blöcken auch nur 1 Melder, die Loks halten aber etwas unterschiedlich an. Es gibt Loks, die fahren centimetergenau bis an den Haltepunkt, andere halten 30 cm vorher und wieder andere zu spät. (Fast) alle Loks haben ESU-Lopi V4 mini drin. Mit viel Korrektur (an dem Schieberegler für früheres/späteres Halten und oder am Decoder) bekomme ich es einigermassen gut hin. Zufriedenheitsgrad max. 80%, also längst nicht so gut wie bei Dir.

Frage zu "Wichtig ist, dass man bei eingemessenen Loks CV3 und CV4 klein hält": Wie klein findest Du richtig? Einige schrieben hier schon von "1", andere von "möglichst klein". Aber was ist "möglichst"?

Gruss Markus


Modellstellwerk 10.0, Typ SBB/RhB Integra Domino 67. Anlage frei der RhB nachempfunden. 45 Loks Bemo, alle mit ESU Lokpilot 4.0 plus 1 mit Lenz Silver. Zentrale EcoS2 mit 2 Zusatzbooster von ESU. Alle 86 Weichen mit ESU Switchpilot angesteuert. Gleisfreimeldung und Rückmeldung mit LDT Littfinski-Modulen. Signale mit QDecoder angesteuert. 3 KehrschleifenModule LK200 Lenz.

 
Seite 2 von 3 < 1 2 3 >
Springe zu Forum:
Ähnliche Themen wie "Masseeinstellung" [2]
Thema Antworten Letzter Beitrag
Masseeinstellungen
ModellStellwerk
17
7370 Hits
22.10.2018 19:59
saar181213
Zugbezogene Masseeinstellungen
Vorschläge und Wünsche
0
147 Hits
13.01.2021 13:39
MrRail
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann